Kreiseinsatzzentrale (KEZ) des Landkreises Deggendorf

Hilfsfunkstelle und Koordinationsstelle der Integrierten Leitstelle Straubing

Durchführende und verantwortliche Dienststelle:

Landratsamt Deggendorf, bzw. Landkreis Deggendorf

mit der Leitung beauftragt:

SBI Alois Schraufstetter

 

Ihr Ansprechpartner in der Kreiseinsatzzentrale
Brandmeister Tim Rothenwöhrer, FF Deggendorf

oder im Verhinderungsfall, Hauptlöschmeister Tobias Kreilinger FF Deggendorf

Seit 05.10.2010 befindet sich in den Räumen der NaSt (=Nachalarmierungsstelle) die Kreiseinsatzzentrale. Sie ist der Integrierten Leitstelle unterstellt und übernimmt für den gesamten Landkreis die Koordination bei größeren Schadenslagen. Zeitgleich ist der "Funkraum" die "Koordinationszentrale" der Großen Kreisstadt Deggendorf.

 

Hier ein paar Insider - Details:

2 komplette getrennte EDV-Arbeitsplätze, 2 Schreibplätze, GIS Aufschaltung Stadt, Internet (Grafisches Informationssystem), Direktanschluss an Wetterinformationssystem, 2 Funkkreise 4m Band, 2 Funkkreise 2m Band, 6 ausgehende Leitungen, 12 Rufnummern, Fax, W-LAN etc. etc.

was man im Bild sieht:

linker Bildschirm: Er zeigt dem Disponenten das GIS, ein Informationssystem wo er mit Hilfe einer schnellen Datenleitung bis in jedes Haus der Stadt Deggendorf hinein zoomen kann. Er kann das Bild entweder als Luftbild betrachten oder als Grundriss. Jeder Anschluss, ob Kanal, Wasser oder Strom ist ersichtlich. Jeder Hydrant ist dargestellt, mit Leistung und mit seiner Verzweigung. Aber auch die notwendigen Daten wie Hausbesitzer, Erreichbarkeit etc. erleichtern der Einsatzleitung die Vorgehensweise. Das Kanalsystem der Stadt ist groß, aber mit GIS ist jeder Einlauf von Fremdstoffen sofort nachzukontrollieren.

mittlerer Bildschirm:

KEZ Programm

rechter Bildschirm: Wetterinformationsanschluss, Schreibstelle, Internet, TUIS Anschluss, Anfahrtshilfe

Kreisbrandinspektion

Hallo,

alles was den reinen Dienstbetrieb angeht findet ihr auf der KBR Seite. Das Passwort bekommt jeder Kommandant nach Emailabfrage zugestellt.

Zur KBR Seite geht es...auf den Helm klicken!

Alois Schraufstetter

Kreisbrandrat