Der Verein führt den Namen „Verein zur Förderung des Katastrophenschutzes im Landkreis Deggendorf e.V.“

 

Vereinszweck ist unter anderem die Beschaffung von Gerät und Ausstattung für die Katastrophenschutzeinheiten und die Verbesserung der Kontakte zwischen den einzelnen Einheiten und Organisationen des Katastrophenschutzes. Hier liegen auch unsere hauptsächlichen Tätigkeiten. So fördert der Verein z. B. die Anschaffung von Geräten, die überörtlich im Katastrophenschutz eingesetzt werden. Auch unterhält der Verein einen Einsatzleitwagen bei der Freiwilligen Feuerwehr Osterhofen und unterstützt den Unterhalt eines Pkw beim THW Deggendorf. Im gesellschaftlichen Bereich versuchen wir einmal im Jahr für die Mitglieder eine informative Veranstaltung zum Thema Katastrophenschutz abzuhalten. So z. B. eine Vorstellung von Fahrzeugen und Geräten des BRK, des THW und der Feuerwehren, verbunden mit einem kleinen Grillfest. Außerdem organisiert der Verein die jährliche Jahresabschlussfeier aller Katastrophenschutzeinheiten im Landkreis Deggendorf. Der Verein hat derzeit etwa 200 Mitglieder Die Mitglieder kommen aus allen Bereichen, vor allem sind dies Helfer im Katastrophenschutz, aber auch zahlreiche Organisationen, Feuerwehren und Gemeinden sind Mitglied. Neumitglieder sind jederzeit gerne willkommen. Eine Beitrittserklärung finden Sie unten stehend als Download. Für weitere Fragen zum Verein oder zur Mitgliedschaft stehen der erste Vorsitzende Erwin sowie der Schriftführer gerne zur Verfügung.

 

Erwin Wurzer, 1. Vorsitzender, Tel.   0171/2490110 

Email: erwin_wurzer@t-online.de

 

Josef Böhm, Schriftführer: Tel. 0991/3100-292 

Email: boehmj@lra-deg.bayern.de

Beitrittserklärung zum Förderverein
Werden Sie Mitglied! Sie fördern damit den Katastrophenschutz!
Beitrittserkl NEU.docx
Microsoft Word Dokument 13.9 KB

Kreisbrandinspektion

Hallo,

alles was den reinen Dienstbetrieb angeht findet ihr auf der KBR Seite. Das Passwort bekommt jeder Kommandant nach Emailabfrage zugestellt.

Zur KBR Seite geht es...auf den Helm klicken!

Alois Schraufstetter

Kreisbrandrat