Bahnrüstsätze, Bahnerdung

Seit 2002 gibt es im Landkreis Deggendorf speziell ausgebildete Feuerwehrkräfte, die aus den Feuerwehren Stephansposching, Otzing, Aholming, Langenisarhofen, Altenmarkt und Künzing zur Verfügung stehen. Bei Unfällen auf elektrifizierten Bahnstrecken sorgen sie für die Sicherheit gegen Stromschlag. Hierfür sind sie speziell von der Deutschen Bahn Netz AG ausgebildet und ausgerüstet worden.

Zur Ausrüstung gehören ein fünfteiliger Spannungsprüfer, eine fünfteilige Erdungsstange, zwei Erdungsseile sowie Tragetaschen. Die Ausbildung muss alle zwei Jahre wiederholt und jährlich muss mindestens eine Bahnerdung durchgeführt werden, um bei einem Einsatz an der 15.000 V führenden Oberleitung keinen Schaden zu erleiden.


Die Bahnerdung erfolgt, indem bei einem Unfall auf der Bahnstrecke vor und hinter dem Ereignis nach der Stromfreischaltung von der Oberleitung zur Erdschiene eine Verbindung hergestellt wird. Dies soll verhindern, dass bei einem Stromüberschlag oder ungewollter Schaltungen der Strom von der Oberleitung an die Einsatzstelle gelangt, sondern über die Schiene abgeführt wird.

Arbeitsgruppe „Bahn“

 

Vortrag und Schulung durch Notfallmanager

 

 

Am Donnerstag, den 16.Oktober 2014 fand ab 19.00Uhr im Feuerwehrgerätehaus Künzing ein Vortrag bzw. eine Schulung durch den Notfallmanager der Deutschen Bahn AG, Herrn Robert Zettl, statt! Inhalt der Schulung waren unter Anderem rechtliche Grundlagen, Hilfeleistungseinsätze im Eisenbahnbereich, Gefahren aus und im Bahnbereich, Verhalten im Gleisbereich, sowie Informationen über das Notfallmanagement der Bahn AG. Bei dem etwa zweistündigen Vortrag informierte Herr Zettl die anwesenden Feuerwehrkameraden außerdem über die Alarmfolge und Zuständigkeiten bei „Bahnereignissen“. Mehrere Fragen im Anschluss durch die Feuerwehr (z.B. wie weit ein Zug bei Gleissperrung noch fahren darf und kann, in welchem Bereich die Gleissperrung bei Unglücken erfolgt, wie verhält sich die Feuerwehr auf Privatgleisen, usw.) wurden durch den Notfallmanager Zettl klar und zum Verständnis Aller beantwortet. Die Einladung erging an alle Bahnerdungsfeuerwehren im LKR Deggendorf durch KBM Ziegler nach Absprache mit KDT Aigner aus Künzing, der die Schulung mit Notfallmanager Robert Zettl organisierte.

 

 

Teilnehmer der Bahnschulung:

Aigner Johann jun.         FF Künzing                              Ziegler Manfred             FF Osterhofen

Aigner Johann sen.        FF Künzing                              Ecker Hans                    FF Osterhofen

Kastenmeier Stefan       FF Künzing                              Bachmeier Anton            FF Plattling

Erndl Michael                 FF Künzing                              Lerchenberger Chr.        FF Plattling

Sterr Alexander              FF Künzing                              Zitzelsberger Armin        FF Aholming

Stopfinger Katja             FF Künzing                               Hafner Lothar                FF Stephansposching

Thiele Christoph             FF Altenmarkt                          Di Mario Mario               FF Langenisarhofen

Kagleder Hans-Jürgen   FF Altenmarkt                          Kröninger Michael          FF Langenisarhofen

Schmid Josef                  FF Otzing                                Altschäfl Xaver               LKR Deggendorf

Wurzer Erwin                  LKR Deggendorf                     Kainz Jürgen                  LKR Deggendorf


Bilder sagen mehr als tausend Worte....!

Bilder stammen aus dem Archiv von KBM Franz Eichinger a.D.

Kreisbrandinspektion

Hallo,

alles was den reinen Dienstbetrieb angeht findet ihr auf der KBR Seite. Das Passwort bekommt jeder Kommandant nach Emailabfrage zugestellt.

Zur KBR Seite geht es...auf den Helm klicken!

Alois Schraufstetter

Kreisbrandrat