Erste Schulfeuerwehr (SFW)

im Landkreis Deggendorf gegründet

 

An mehreren Unterrichtstagen haben die 10 Jungen und Mädchen der Gtk 5 und 6 ihre Ausbildung zum Mitglied der Schulfeuerwehr absolviert.

In Zusammenarbeit mit den Feuerwehren aus Plattling, Michaelsbuch, Pielweichs und Pankofen konnten die Brandschutzerzieherinnen Judith Rothenwöhrer, Verena Schmid und Martina Frey den Schülerinnen und Schülern an 8 Unterrichtstagen beibringen, worauf sie an ihrer Schule achten können, um den Schulalltag noch sicherer zu gestalten: Wo sind Feuerlöscher? Sie sie geprüft? Wo ist der Fluchtweg zum nächsten Notausgang? Wie ist dieser beschildert? Wo ist der Sammelpunkt? Sie unterstützen die Lehrer und Lehrerinnen bei Räumungsübungen, indem sie z. B. ihren Mitschülerinnen und -schülern den Weg zeigen, sie beruhigen oder einfach nur beim Nachzählen der Klasse helfen.

Die Schülerinnen und Schüler hatten zum Thema Feuerwehr und Feuer auch viele Fragen:

Wie löscht die Feuerwehr einen Brand? Was macht sie, um Kinder aus den oberen Stockwerken zu retten? Wie arbeiten Atemschutzgeräteträger?

Diese und noch viele mehr konnten beantwortet und ausprobiert werden.

Unterstützt wurde das Projekt von der ganzen Schulfamilie und auch vom BFZ und der Firma Sturm, die die Westen und Caps gesponsert hat.

Herr Staatssekretär Bernd Sibler übernahm zusammen mit Herrn Bürgermeister Erich Schmid die Übergabe der Zeugnisse und der Kleidung für die SWFler.

Die weitere Zusammenarbeit der "Fire Fighter der MS Plattling" wird mit den umliegenden Feuerwehren, besonders den Jugendfeuerwehren, und den Brandschutzerzieherinnen gemeinsam erfolgen.

Quelle Bilder und Zeitungsartikel: DonauAnzeiger, Lisa Meier

Neuer Brandschutzerziehungskoffer für Schulen übergeben

 

Nach der neuen Telefonanlage konnten die Brandschutzerzieherinnen nun auch den neuen Koffer zur Brandschutzerziehung für Schulen entgegennehmen.

Herr Landrat Christian Bernreiter und Herr Sparkassendirektor Norbert Weiß übergaben ihn an das Team um Vorsitzenden Konrad Seis.

Er wurde zum alten Koffer um einiges abgespeckt und enthält nun eine Löschdecke, eine Fluchthaube, Material für "Was brennt? Was brennt nicht?", Bücher, den Ordner "Feuer und Rauch", einen Rauchmelder u.v.m.

Finanziert wurde der Koffer aus dem Sparkassenfond.

Er kann kostenfrei über die Ansprechpartner von Lehrern und Feuerwehren ausgeliehen werden.

Im Namen aller, die diesen Koffer nutzen, sagen wir:

 

"!!!HERZLICHEN DANK!!!"

Neue Notruf-Simulationsanlage erhalten

 

Weil die alte Telefonanlage schon nicht mehr zeitgemäß war, hat sich Staatssekretär Bernd Sibler bereit erklärt, unserem Team eine Neue zu spendieren.

 

Auf diesem Weg möchten wir uns noch einmal ganz herzlich, auch im Namen aller künftigen Nutzer, bei ihm für dieses Geschenk bedanken:

"VIELEN DANK!!!!"

 

2. Auflage übergeben

 

Am 05.02.2016 wurde die 2. Auflage der Brandschutzerziehungshefte für den Kindergarten und die Grundschulen von der Druckerei Ebner, Deggendorf an den Kreisfeuerwehrverband übergeben.

Um die Brandschutzerziehung im Landkreis Deggendorf zu unterstützen, hat die Druckerei Ebner die Kosten für den Druck der Malbücher übernommen. Dafür von uns allen ein "HERZLICHES DANKESCHÖN!"

 

Die Hefte können kostenfrei bei uns bestellt werden.

(Bildquelle: Anzeiger/H. Hausladen)

Brandschutzwochenübungen 2015

 

Dieses Jahr stand die Brandschutzwoche unter dem Motto "Frauen zur Feuerwehr!". Zu drei Übungen war auch unser Fachbereich eingeladen worden. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken.

 

Uns hat es richtig Spaß gemacht und wir konnten ein paar Sachen ausprobieren, die wir im "normalen" Brandschutzerzieher-Alltag noch nicht gemacht haben.

 

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Der Fachbereich ist komplett

Der Fachbereich 9 BE/BA ist nun komplett! Die acht Feuerwehrfrauen und –mann gestalten in Kindergärten und Schulen des Landkreises den Brandschutzerziehungsunterricht und unterstützen Erzieher/innen, Lehrer/innen und engagierte Feuerwehrkameraden/innen bei den Themen Feuer und Feuerwehr.

Wir freuen uns alle sehr, dass wir nun im ganzen Landkreis unsere Arbeit aufnehmen können.

Auf beiden Donauseiten für Brandschutzerziehung ausgestattet

Auf Grund der hohen Nachfrage in den Bereichen Osterhofen und Plattling hat der Kreisfeuerwehrverband Deggendorf e.V. die beiden Teams mit den Brandschutzerziehungskoffern für Kindergärten und Schulen ausgestattet.

Da es mit nur einem Satz Koffern, die beim Team in Deggendorf untergebracht sind, zu umständlich wurde und die Anfrage auf Brandschutzerziehungsunterricht im ganzen Landkreis stetig steigt, wurde die Ausrüstung nun für beide Seiten der Donau beschafft.

Die Ausrüstung wurde bei den Brandschutzerziehern der Freiwilligen Feuerwehr Altenmarkt stationiert und kann dort auf Anfrage bei Diana Thiele ausgeliehen werden.

Vorsitzender Konrad Seis übergab die Brandschutzerziehungskoffer an das Team aus Altenmarkt.


Neue Brandschutzerziehungshefte des KFV Deggendorf

Endlich war es soweit: Die neuen Malbücher für die Kindergärten und die neuen Arbeitshefte für die Grundschulen zum Thema Brandschutzerziehung sind fertig! Am 06.05.2014 präsentierte das Team der Brandschutzerzieher der Kreisfeuerwehrverbandes bei einem Pressetermin im Landratsamt Deggendorf seine Werke. Es war für alle ein hartes Stück Arbeit, aber der Aufwand hat sich gelohnt. Auch Herr Landrat Christian Bernreiter, Herr Konrad Seis, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Deggendorf und Herr Kreisbrandrat Alois Schraufstetter waren von den Heften begeistert und dankten allen für die Erstellung des Lernmaterials.

 

Im Malbuch können die Kinder anhand von Ausmalbildern und Rätseln die Feuerwehr und deren Arbeit kennenlernen. Was hat ein Feuerwehrmann an? Sonnenbrille oder Atemschutzmaske? Was sind die 5-W-Fragen zum Absetzen eines Notrufes, darf mein ein Tuch über eine eingeschaltete Lampe hängen? Diese Themen können schon Kindergartenkinder begreifen und erlernen. Durch die spielerische und doch professionelle Darstellung im Heft werden so kleine Helfer für den Ernstfall geschult.


Das Arbeitsheft wurde in Anlehnung an den Lehrplan der 3. Klassen und die Brandschutzerziehungsprüfung erstellt. Durch viele Farbfotos und Erklärungen, aber auch Lückentexte und Partnerarbeit unter den Schülern können viele Bereiche zum Thema Feuerwehr erarbeitet und abgedeckt werden. Im Heft werden die Aufgaben einer Feuerwehr, Hilfe und Verhalten im Notfall, Entstehung von Bränden und einiges mehr behandelt.
Das Thema Feuerwehr und Ehrenamt wird dann durch den Besuch in der Feuerwehr abgerundet. Die Brandschutzerzieher können sowohl im Kindergarten, als auch in der Schule zum Unterricht hinzugezogen werden. Durch deren Teilnahme mit diversen Anschauungsmaterialien wie z. B. dem Rauchhaus und den Brandschutzerziehungskoffern kann vieles verdeutlicht und intensiviert werden.


Am Ende des Lernfeldes können die Kinder die sog. Brandschutzerziehungsprüfung ablegen, um zu überprüfen, was sie alles gelernt haben. Diese Prüfung wurde vom Landesfeuerwehrverband Bayern e.V. erstellt und ähnlich wie die Fahrradprüfung der 4. Klassen mit Multiple Choice Fragen umgesetzt. Die Hefte wurden durch eine private Spende finanziert. Diese wurde beim Kreisfeuerwehrverband Deggendorf extra für die Brandschutzerziehung während des Hochwassers getätigt, um den Kindern ein noch besseren Einblick in die Arbeit der Feuerwehren des Landkreises geben zu können. Es wird kostenlos für alle Kindergärten und Schulen des Landkreises Deggendorf zur Verfügung gestellt.


Wer Interesse an Materialien und Terminen für Brandschutzerziehung hat, kann über diese Homepage des  mit den Ansprechpartnern Kontakt aufnehmen. Diese sprechen dann mit den örtlichen Wehren und gemeinsam kann dann ein Pro-gramm auf die Beine gestellt werden.


Für die Feuerwehr spielt hierbei auch die Mitgliedergewinnung für die Jugendfeuerwehren, aber auch für die Freiwillige Feuerwehr eine Rolle. Kindern wird die Arbeit und die Aufgabe der Lebensretter näher gebracht. Man kann sich live ansehen, wie breit gefächert z. B. die Technik ist, man kann soziale Themen, wie die Patientenbetreuung erlernen oder mit Kindern arbeiten und dabei Leben retten. Und vielleicht wird der ein oder andere auf diesem Weg seine Liebe zu diesem Hobby entdecken.

 

 

Foto: Decker
Foto: Decker

v.l. KFV-Vorsitzender Konrad Seis, Brandschutzerzieherin Diana Thiele (FFW Altenmarkt), Martina Held (FFW Greising), Kreisjugendwart Gerhard Münnich, Sandra Pöschl (FFW Stephansposching), Stefan Rauch (FFW Altenmarkt), Brandschutzerzieherin Judith Rothenwöhrer, Landrat Christian Bernreiter, Martina Frey (FFW Natternberg-Rettenbach), Brandschutzerzieherin Verena Schmid (FFW Pankofen), Kreisbrandrat Alois Schraufstetter

 

 

Kreisbrandinspektion

Hallo,

alles was den reinen Dienstbetrieb angeht findet ihr auf der KBR Seite. Das Passwort bekommt jeder Kommandant nach Emailabfrage zugestellt.

Zur KBR Seite geht es...auf den Helm klicken!

Alois Schraufstetter

Kreisbrandrat