Infoveranstaltung Atemschutz für interessierte Feuerwehrfrauen im Landkreis

Die Kreisfrauenbeauftragte Martina Held hat am Donnerstag, 24.07.2014 alle interessierte Frauen des Landkreises zu einer Informationsveranstaltung Atemschutz eingeladen. Nach einer kurzen Begrüßung erläuterte KBM Manfred Ziegler die Inhalte und den Ablauf eines Atemschutz-Lehrganges. Der Leiter der Atemschutzübungsanlage Tobias Kreilinger zeigte ihnen anschließend die Ausbildungs- und Übungseinrichtungen. Ziel des Abends war auch, dass die Frauen Gelegenheit für erste praktische Versuche bekamen. Dabei konnten sie selbst erproben, ob die Atemschutztätigkeit für sie infrage kommt. Durch Ausbilderin Astrid von Seydewitz wurde das Ausrüsten mit Atemschutz angeleitet und sofort starteten die eifrigen Frauen mit dem sportlichen Teil und einem Durchgang durch die Strecke. Dabei hatten sie viel Spaß und somit gibt es beim nächsten Atemschutz-Lehrgang bestimmt Anmeldungen von Frauen. Anwesend waren auch Stadtbrandmeister Bernd App, KBM Jürgen Kainz und die stellvertretende Kreisfrauenbeauftragte Sandra Pöschl.

1. Stammtisch der Feuerwehrfrauen des Landkreises

am 26.06.2014 in Deggendorf, Gasthaus Otto Schober

 

Die beiden Frauenbeauftragten des KFV haben zu einem geselligen Frauenstammtisch in Deggendorf eingeladen, zu dem Feuerwehrfrauen der Feuerwehren Neuhausen, Auerbach, Deggendorf, Greising und Stephansposching kamen. Das Treffen dient zum gegenseitigen Kennenlernen, zur Information von aktuellen Themen und natürlich auch zum Erfahrungsaustausch. Da am Donnerstag die deutsche WM-Mannschaft ein Gruppenspiel hatte, wurde der Fernseher nebenbei auch immer etwas beobachtet. Die Teilnehmerinnen waren sich einig, dass man sich weiterhin treffen und in Kontakt bleiben sollte. Der nächste Stammtisch der Feuerwehrfrauen im Landkreis wird im Herbst stattfinden. 

Kreisbrandinspektion

Hallo,

alles was den reinen Dienstbetrieb angeht findet ihr auf der KBR Seite. Das Passwort bekommt jeder Kommandant nach Emailabfrage zugestellt.

Zur KBR Seite geht es...auf den Helm klicken!

Alois Schraufstetter

Kreisbrandrat