Brände im Landkreis Deggendorf

FFW Natternberg/Rettenbach

07.04.2016, Brand PKW in Rettenbach, Höhe Dorfanger

12:07 Gesamter Nachmittag. Große Vermisstensuche in Mainkofen. Vermisster Patient am Bahnhof in Pankofen durch FF Pankofen aufgefunden.

12.07. ca.18:30 Großbrand eines Bauernhofes mitten in Schöllnach. Mehrere Tiere verbrannt, einige konnten gerettet werden. Große Rauchsäule über Ort. Nachlöscharbeiten bis zum Morgen. (siehe Erste Bildreihe) 

12.07. ca. 22:30 Heuballenbrand in Schiltorn. kontrolliertes Abbrennen. Feuerwehr Pankofen sichert ab. (unteres Bild)

13.07. ca. 01:30 LKW Unfall auf der A3 Höhe Abbiegespur zum Kreuz, mehrere Personen verletzt. FW Hengersberg, Schwarzach und Deggendorf vor Ort.

13.07. ca. 06:30 PKW gegen Baum, Untergessenbach

13.07. ca. 06.30 Nachlöscharbeiten in Schöllnach, erneutes Aufflammen von Glutnestern


Dauereinsatz für UGÖEL und das Messfahrzeug von Deggendorf, das erste Mal mit "fliegender Drohne". Kapitän Christian Kellner lieferte superscharfe Aufnahmen der Brandstelle.


Warnung der Bevölkerung durch Radio

Leider lehnte die EZ Straubing (Polizei)  nach Info der ILS Straubing die von der Einsatzleitung geforderte Warnung der Schöllnacher Bevölkerung ab. (Türen und Fenster schließen) Dies obwohl der Messwagen teilweise bedenkliche Konzentrationen gemessen hat. Liebe Schöllnacher, es lag leider nicht an der Feuerwehr!

Das Wochenende der Alarme

Fast pausenlos wurden die Feuerwehren des Landkreises (um den 09.07.14) alarmiert. Ein MIttelbrand in Oberndorf bei Osterhofen ging relativ klimpflich aus. Es brannte der Dachstuhl eines größeren Anbaus. Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehren konnte ein Übergreifen verhindert werden. Locker ging es weiter, eine Alarmierung nach der Anderen folgte, alle im selben örtlichen Bereich. Getreidefeld, Strohbrand usw. Brandursache? Unbekannt. Dann kam die Welle der schweren Unfälle, beginnend auf der A3 bei Metten, folgend wieder mit der A3 auf der Donaubrücke, dann ein Unfall in Unterellenbach....

Auch außerhalb des Landkreises mussten unsere Wehren fahren! Hunding wurde in den LKR Regen alarmiert, wo ein Traktorbrand übergreifen zu drohte. Aus dieser Sicht könnte man sagen: Hoffentlich endet dieses WE bald!?

Sabine Süß
Sabine Süß

Bildquelle:

sas medien | text & bild
Sabine Süß, Sonnenwaldstr. 16, 94508 Schöllnach, Telefon: 09903-942260
EMail: sas-medien@objektwerbung.de; Homepage: http://www.event-foto.org

Bitte unbedingt mal reinschauen: http://www.lauffeuer-online.de/

 

Ein Wohn- und Geschäftshaus stand am Oberen Stadtplatz in Vollbrand. Neun Personen wurden verletzt.  Drei Drehleitern waren im Einsatz. Auch die UGÖEL wurde alarmiert und baute unter dem Leiter Fuchs Sebastian die Einsatzleitung auf.  Die Brandermittler vermuten, dass sich das Feuer vom Obergeschoss aus in mehrere Richtungen ausbreitete. Die Brandursache ist noch unklar. Ein junger Mann galt lange Zeit als vermisst. Die Feuerwehr konzentrierte deshalb ihren Einsatz auf die Suche nach dem Vermissten, was sich in den verrauchten und einsturzgefährdeten Räumen als sehr schwierig und gefährlich gestaltete. "Wir mussten immer abschätzen, wie groß das Risiko für die Einsatzkräfte war", so Einsatzleiter Stadtbrandinspektor Tim Rothenwöhrer. Der junge Mann meldete sich gottlob später bei der Einsatzleitung. Der verbrachte die Nacht bei einer Freundin. Mit einem Großaufgebot an Kameraden aus Stadt und Landkreis Deggendorf konnte die Feuerwehr auch ein Übergreifen auf die benachbarten Häuser verhindern. Im Einsatz waren auch das BRK, das THW sowie die Malteser mit dem Notfallseelsorger. Die Polizei berichtet, dass insgesamt neun Personen verletzt wurden, dabei inbegriffen sind auch zwei leicht verletzte Feuerwehrler. Zwei Bewohner retteten sich selbst mit einem beherzten Sprung aus dem ersten Stock auf ein Vordach. Weitere Bewohner wurden von der Feuerwehr über die Drehleitern evakuiert. Insgesamt drei Personen mussten aufgrund der Schwere ihrer Verletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Kreisbrandrat Schraufstetter kam direkt von einer Veranstaltung aus Tabertshausen. Auch Deggendorfs OB Christian Moser war vor Ort.

Quelle: PNP vermischt mit Ergänzungen unserer HP Leitung

Kellerbrand in Deggendorf  (Angermühle)

2 Feuerwehrmänner kamen ins Klinikum, ebenfalls einige Bewohner des Miethauses. Verletzungen nicht schwer. In einem Mehrfamilienwohnhaus brannte der gesamte Keller. Starke Rauchentwicklung. Einige Bewohner, darunter eine gehunfähige Mieterin mussten über den Balkon gerettet werden. Brandursache unbekannt. Rund 70 Feuerwehrleute und 30 Helfer des BRK im Einsatz. Kreisbrandrat leitete zusammen mit SBM App den Einsatz. SBI Rothenwöhrer übernahm nach Eintreffen und blieb vor Ort mit der Brandwache. Stadt versucht nun die Mieter unterzubringen. Durch Falschparker waren die Feuerwehrzufahrten nur schwer erreichbar.

 

17.05.2014, ca. 15:00 Uhr Großbrand in Petraching bei Grafling, ca. 750 000 Euro Schaden laut Polizei

Ein Feuerwehrmann leicht verletzt.


Rickering Gemeinde Winzer

Großbrand in Schweinezuchtbetrieb

Ca. 1000 Schweine verendet

Feuerwehr Stephansposching

Großbrand am 17.04.2013

Schlossbrauerei Irlbach, Landkreis Straubing

 

Feuerwehr Schöllnach

Ein Zimmerbrand...!

Feuerwehr Stephansposching

18.11.11, nachbarliche Löschhilfe im LKR Straubing, Brand Wohnhaus in Irlbach

Quelle der Bilder: Sandra Pöschl

FF Bernried

2011, Brand einer Werkstätte

FF Riggerding

1.1..2011 Brand am Ölberg

FF Michaelsbuch

26.08.2012, Brand Maschine

Quelle der Bilder: KBM Franz Kermer

FF Göttersdorf

14.11.2012, Brand Landwirtschaftliches Gebäude

Quelle der Bilder: KBM Franz Kermer

FF Moos

Februar 2008 Busbrand

Kreisbrandinspektion

Hallo,

alles was den reinen Dienstbetrieb angeht findet ihr auf der KBR Seite. Das Passwort bekommt jeder Kommandant nach Emailabfrage zugestellt.

Zur KBR Seite geht es...auf den Helm klicken!

Alois Schraufstetter

Kreisbrandrat