Forderung nach besser Absicherung auf der BAB

Autobahneinsätze der Feuerwehr


KBR Schraufstetter

fordert Aufstockung der Sicherheit bei der Absicherung auf der BAB

 

Die Autobahneinsätze der Feuerwehr mehren sich deutlich. Es vergeht kein Tag wo die Feuerwehr (teilweise mehrmals am Tag) auf die Autobahnen gerufen wird. Wenn wir den klassischen Feuerwehreinsatz, also die Rettung und Bergung einmal ausklammern sind es reine Sicherungsmaßnahmen die die Feuerwehr übernehmen. Dies ist auch absolut erforderlich, denn ohne diese Sicherungsmaßnahmen wären die Kollegen der Polizei und der Rettung sehr vielen Gefahren ausgesetzt, ihren Job im fließenden Verkehr auszuüben.

 

Aufgrund dieser immer mehr werdenden Sicherungseinsätze haben sich die Wehren Schwarzach und Deggendorf zum Verkehrswarnanhänger dazu eigene DISPLAYS angeschafft, die den Verkehrsteilnehmern die Gefahren optisch anzeigen. Leider reichen die Verkehrswarnanhänger allein nicht mehr aus und viele Autofahrer nehmen diese Anlagen gar nicht mehr wahr. (siehe VU vor zwei Wochen mit zwei Toten, voller Aufprall auf einen dieser Hänger)

 

Ein damaliger Antrag an die Autobahndirektion wurde abgewiesen. Der „Straßenlastträger“ ist für die Ausrüstung der Feuerwehr nicht zuständig. Rund 8000.--€ wurden durch die Vereine selbst aufgebracht oder durch die Kommune bezuschusst. Warum haben die Autobahnmeistereien diese optischen Vorwarner und sichern teilweise in Reihe geschaltet ihre Baustellen damit ab? Weil Sie die bestmöglichste Warneinrichtung bieten!

 

Siehe Internet, Video der FF Schwarzach:

https://www.youtube.com/watch?v=Z7JPvAsamfE

 

Wenn die Feuerwehren zum Teil Aufgaben für die Autobahnmeistereien übernehmen und das sehe ich im Fall der Vorwarnung so, dann sollte man die Wehren auch mit neuem technischen Zusatzgerät ausrüsten. Jede Autobahnfeuerwehr mit einem Verkehrssicherungswarnanhänger braucht ein zweites optisches Vorwarngerät. Der Autobahnnutzer muss „sehen“, dass in Kürze eine Unfallstelle kommt. (Sehen heißt: Ein Symbol zweier ineinander gefahrenen Autos signalisiert mit kurzem Text: Unfall voraus….oder, Achtung Eisglätte, oder, Achtung Stau voraus…)

 

Der Verkehrsfluss auf unseren Autobahnen, vor allem auf der A3 wird sich nicht verbessern, eher noch verschlimmern. Dies muss Anlass sein, die Hilfstruppe des Straßenlastträgers, die Feuerwehr, optimal auszustatten. Dies ist keinesfalls eine Aufgabe der Kommune oder der Landkreise.

 

Die Feuerwehren Schwarzach und Deggendorf sind gerne bereit, die Zusatzausrüstung zu zeigen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kreisbrandinspektion

Hallo,

alles was den reinen Dienstbetrieb angeht findet ihr auf der KBR Seite. Das Passwort bekommt jeder Kommandant nach Emailabfrage zugestellt.

Zur KBR Seite geht es...auf den Helm klicken!

Alois Schraufstetter

Kreisbrandrat